Nach den verheerenden Erdbeben im 2015
Jetzt die zerstörerischen Fluten

 

Auch 2018 leidet Nepal unter Hitze und heftigen Monsunregen. Schon wieder haben die Fluten viel Leid und grosse Not in diesem schon vorher mausarmen Land angerichtet. Heftige Monsunregen und Erdrutsche hatten im August 2017 rund 50'000 Häuser völlig zerstört, gut 1 Million sind teilweise beschädigt. Und auch 2018 gibt es schon über 100 Tote, die durch Erdrutsche und Überschwemmungen ums Leben gekommen sind.

Auch unsere Region ist stark betroffen. Viele Menschen sind schon 2017 ums Leben gekommen und zahlreiche Familien haben ihr ganzes Hab und Gut, das Vieh und ihre Ernte verloren. Ihr Land wurde unter den Schlammmassen begraben.

Nothilfe ist immer wieder dringend nötig.

Nach wie vor sind wir für Spenden sehr dankbar.
Ruth Gonseth, Präsidentin

 

Zum Seitenanfang